Strict Standards: Declaration of SkinMistyLook::initPage() should be compatible with SkinTemplate::initPage(OutputPage $out) in /home/eredan/wiki/skins/MistyLook.php on line 0
Herz aus Pflanzensaft - Eredan

De Eredan.

Version du 25 février 2014 à 17:27 par Boadicea (discuter | contributions)
(diff) ← Version précédente | Voir la version courante (diff) | Version suivante → (diff)

Sommaire

Herz aus Pflanzensaft

Aleshane

d26577245a76b33ff6727d4b4edd97ec.png

Aleshane ist die kleine Schwester von Melissandre und wurde lange von der grausamen Realität dieser Welt fern gehalten. Aber es war unmöglich, die furchtlose und wilde Elfine zurückzuhalten, die sich in vielen Abenteuern wiederfand, aus denen sie immer heil herauskam. Dies zwang Melissandre, immer ein wachsames Auge auf diese freiheitsliebende kleine Schwester zu haben. Sie begleitet Melissandre und Ydiane ebenfalls ins Äquinoktium, als die Herzen aus Pflanzensaft einen Erkundungstrupp durch die Pforte der Unendlichkeit in Eltarite schicken.

Bärbeiss

7049fa1b46523170cd8fc01ac7a18798.png

Les Pikounours font parties de ces créatures de la forêt qui en apparence sont très mignonnes et affectueuses. Et c'est vrai, mais leur affection entraine souvent un choc physique pour celui qui s'approche trop d'eux sans les connaitre. Heureusement ce Pikounours là a été dressé convenablement par Melissandre.

Hagelstein

7d1b24d9b67e98936ec602e234dd43d7.png

Man könnte meinen, dass alle Dais ruhig und milde sind. Aber wie Hagelstein zeigt, ist dies nicht der Fall. Als Keizans Zwilling war Hagelstein bei der Zerstörung der ersten Baum-Welt dabei, von dem alle Dais abstammen. Dies hat ihn psychisch stark destabilisiert und seine Verhaltensweise geändert, wodurch er agressiver und gewaltbereiter wurde, was Keizan zum Handeln zwang, der ihn jahrelang in ein Bernsteingefängnis sperrte. Aber nun ist er wieder frei, um die Sache der Herzen aus Pflanzensaft zu verteidigen. Während dem Konflikt des vom Himmel gefallenen Steins, brach er mit Mitgliedern von anderen Gilden in die Konfinten auf, um den legendären Steinfresser zu finden.

Der Häuptling

05f08bb1b96e965774bdfb41544b1545.png

Die Geschichte des Häuptlings ist traurig und spannend zugleich. Er gehört zu einem Stamm, der vor langer Zeit vom Wald Eltarite getrennt wurde und sich in den Konfinten niedergelassen hatte. Dort entwickelte sich ihre Kultur anders als diejenige ihrer entfernten Cousins und so keimte der Glaube an eine Gottheit auf: Astenaki, der durch ein übergrosses Ei dargestellt wird.

Während dem Konflikt des vom Himmel gefallenen Steins, wagte sich eine kleine Gruppe von Abenteurern aus verschiedenen Gilden in die Konfinten, um den legendären Steinfresser zu finden, eine Kreatur von der man besagt, dass sie das Problem lösen könne. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Steinfresser in Wirklichkeit um Astenaki handelte und die Abenteurer stahlen das Ei, wodurch sie den Zorn des Stammes auf sich zogen.

Als Keizan später von der Geschichte erfuhr, bot er dem Häuptling an, wieder in den Wald Eltarite zurückzukehren. Dieser nahm die Einladung an als er einsah, dass er im Unrecht war, und schloss sich Akem an, dem Katzengeist.

Keizan

Keizan ist Hagelsteins Zwillingsbruder und leitet die Gilde der Herzen aus Pflanzensaft. Er führt seine Gilde mit Weisheit gegen zahlreiche Feinde, die allzuoft versuchen, in den Wald Eltarite einzufallen. Als Verwahrer der alten Geheimnisse der Baum-Welt, verbrachte er einen Teil seines Lebens damit, diese wieder zum Leben zu erwecken. Aber es bleibt von ihr nur noch ein lebloser Baumstumpf. Deshalb hat Keizan keinen Moment gezögert und sein eigenes Leben gegeben, damit eine neue Baum-Welt entstehen kann.

Die Klaue

43369f1af917574eb355ea3660651daf.png

La griffe est la fille adoptive du Kei-Zan, le dirigeant de la Cœur de Sève. Ses parents ont mystérieusement disparu et l'enfant a été retrouvé dans un couffin fait à partir d'une carapace d'une mante religieuse de grande taille. En grandissant, la jeune fille a montré une grande aptitude à l'art du combat sauvage. Elle devint alors l'élève de Maïlandar dont elle reçoit à la fin de son initiation une armure de Mante religieuse.

Mailandar

7049fa1b46523170cd8fc01ac7a18798.png

Ce vieil Hom'Chaï est reconnu par ses pairs comme étant l'un des plus grand chasseur Eltarite ayant existé à ce jour. D'habitude solitaire il n'hésite pas à rejoindre ses frères de la Cœur de Sève pour faire face. Avec les Daïs, Parlesprit et le Kei'Zan, il est le plus vieux de cette guilde.

Melissandre

85a65c0ec77279709b76aceafd70de86.png

Im Wald Eltarite leben verschiedene Spezien in Harmonie zusammen, darunter auch Krieger und Kriegerinnen, die sich Elfinen nennen. Melissandre ist eine Frau dieses Volkes. Schön und wild, breitet sie auf dem Rücken ihres Wolfes durch die Welt und beschützt die Waldbewohner indem sie jegliche Eindringlinge aus ihrem Lebensraum verjagt. Sie hat bei zahlreichen Kriegen mitgekämpft und die Elfinenwache zum Sieg geführt.

Beim Krieg gegen das Äquinoktium meldete sich Melissandre freiwillig, um einen Elfinen Erkundungstrupp durch die Pforte der Unendlichkeit in Eltarite zu führen. Auf der anderen Seite traf sie auf die Rebellen, eine äquinoktische Gruppierung, die sich vom Joch ihrer Kaiserin befreien will. Sie willigt ein, sich den Rebellen anzuschliessen und hilft ihnen, eine wahrhafte Guerilla durchzuführen, worin die Elfinen Spezialisten sind.

Rargnor

85a65c0ec77279709b76aceafd70de86.png

Die Homchais sind prinzipiell grosse und stolze Krieger. Aber manchmal kommt es vor, dass ein Homchai mit speziellen Kräften geboren wird. Das ist bei Rargnor der Fall, der zwar mit unförmigkeiten geboren wurde, aber nun Wächter der Masken ist, derjenige, der die Verstorbenen in die ewige Ruhe führt. Seine Schritte folgen dem Pfad, den mir die Totemgeister weisen: Piar, der Vogelgeist der alles sieht, Akem, der Katzengeist des Kriegers und Ghalagi, der Echsengeist des Mysthischen. Seine Rolle ergänzt die von Totem-Wächter, seinem grossen Bruder und Mentor.

Rotmal

43369f1af917574eb355ea3660651daf.png

S'il est un Hom'Chaï qui reflète à la perfection la sauvagerie du peuple Eltarite, c'est bien lui. Né au sein de la tribu la plus conservatrice Marque-Rouge a été élevé à la dure dans le but de le faire devenir le nouveau gardien de la Souche.

Totem-Wächter

893342332c6a5d5f3d3e1f387c971d42.png

Wie Rargnor, ist der Totem-Wächter kein gewöhnlicher Homchai. Man sagt von ihm, er sei ein mächtiger Schamame. Er erscheint, wenn das Leben eines Kriegers der Waldes erlöscht, damit er mithilfe der Totems die er mit sich trägt ein Bestattungsritual vollführen kann. Wenn er also irgendwo auftaucht, hat jemand nicht mehr lange zu leben, was diesen absolut liebenswerten Homchai zu einem Unglücksraben macht, dessen Besuch die Waldbewohner in Schrecken versetzt. Er hat diese Aufgabe angenommen, obwohl ihm bewusst war, dass man ihn nie wieder auf die gleiche Weise ansehen würde. So sammelt der Totem-Wächter die Seelen der gefallenen Krieger, damit diese zu Geistern werden, die über den Wald Eltarite wachen.

Wortgeist

7049fa1b46523170cd8fc01ac7a18798.png

Wortgeist ist das Paradebeispiel eines Dais: Bedächtig, maßvoll, ruhig und den Seinen gewidmet. Auch wenn er für jemanden seiner Art eher jung ist, nimmt er doch eine Vorbildfunktion ein durch seine Reife und seine Zuneigung für die Geister. Ein grosser Vorteil, wenn man an einem so mystischen Ort lebt wie dem Wald Eltarite.

Ydiane

7049fa1b46523170cd8fc01ac7a18798.png

Réputé comme la chasseresse des ennemies de la nation Eltarite, Ydiane a une histoire assez étrange. Elle est née Elfine au sein de la tribu de Melissandre et son don la dirigea vers le maniement de l'arc où elle excelle. Un beau jour d'une partie de chasse, son faucon pèlerin, royalement nommé Majesté, lui apporta une gemme grosse comme un œuf de poule. C'était sa pierre-cœur. Elle aurait pu devenir une guémélite à part entière mais elle ne le devint jamais, gardant un lien particulier avec le peuple Elfine.


Zurück zum Universum